2022 – Herren 60 / 65 / 70, Spielgemeinschaften Neuhengstett/Simmozheim

Termine und Ergebnisse der Herren 60 1 –
SPG Neuhengstett/Simmozheim 2022
 
Termine und Ergebnissen der Herren 60 (4er) 2 – 
SPG Neuhengstett/Simmozheim 2022
 
Termine und Ergebnisse der Herren 65 (4er) 1  – 
SPG Neuhengstett/Simmozheim 2022
 
Termine und Ergebnisse der Herren 70 Doppelrunde  –
SPG Neuhengstett/Simmozheim 2022

 

Herren 60

 
Herren 60: Meister in der Verbandsliga mit makelloser Bilanz 
Auch am letzten Spieltag lies das Team um Kapitän Rolf Gäckle nichts mehr anbrennen und feierte nach dem 7:2 Erfolg gegen die SPG Seewald/Tonbach 1 die Meisterschaft in der Verbandsliga. 
Rolf Gäckle, Thomas Brauns, Norbert Reuter und Reiner Rieke holten die Punkte in den Einzeln. Nach den Siegen in den Doppel durch N. Reuter/R.Rieke, T. Brauns/Helmut Hauer und W. Lachenmann/H. Hagedorn konnte ausgiebig gefeiert werden.

Die Meister H60: Helmut Hauer, Thomas Brauns, Friedmann Kress, Wolfram Lachenmann, Heinz Hagedorn, Norbert Reuter, Reiner Rieke und Rolf Gäckle

 

Herren 60: SPG Weiterhin erfolgreich
Die Herren 60 der SPG Neuhengstett/Simmozheim konnten auch am 4. Spieltag ihre Siegesserie fortsetzten. Sie bezwangen den TC Ostdorf 1 mit 6:3 und stehen nun kurz vor der Meisterschaft in der Verbandsliga.
In den Einzelspielen sorgten Thomas Brauns, Norbert Reuter, Wolfram Lachenmann und Friedemann Kress für die 4:2 Führung, die im Doppel von N. Reuter/R. Rieke und F.Kress/H. Hagedorn ausgebaut wurde.
Am kommenden Samstag, 23.7. können im Heimspiel gegen die SPG Seewald/Tonbach 1 auch bei einer knappen Niederlage die Sektflaschen bei der Meisterfeier geöffnet werden.

Norbert Reuter und Reiner Rieke gewannen deutlich 6:1, 6:1

 

Heinz Hagedorn und Friedemann Kress überzeugten nach gutem Spiel mit dem gleichen Ergebnis.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Gewinner: Helmut Hauer, Thomas Brauns, Friedmann Kress, Wolfram Lachenmann, Heinz Hagedorn, Norbert Reuter, Reiner Rieke und Rolf Gäckle (C).
 
Herren 60: Siegesserie hält an
Am 3. Spieltag  der Verbandsliga feierten die Herren 60 der SPG Neuhengstett/Simmozheim einen deutlichen 8:1 Sieg beim TC Nordstetten 1.
Alle sechs Einzel wurden gewonnen von Rolf Gäckle, Thomas Brauns, Norbert Reuter, Wolfram Lachenmann, Reiner Rieke und Friedemann Kress.
Die Punkte im Doppel holten R. Gäckle/T. Brauns und N. Reuter/H. Hauer.

 

Herren 60: 2. Sieg in der Verbandsliga
Am 2. Spieltag war die SPG Altdorf/Hildrizhausen zu Gast in Neuhengstett.
Die SPG Neuhengstett/Simmozheim hatte einen “Sahnetag” erwischt und führte schon nach den Einzeln mit 5:1. 
In den Doppelspielen gewannen R.Gäckle/T. Brauns und R.Rieke/F.Kress ihre Spiele recht deutlich, so dass am Ende ein erfreulicher 7:2 Erfolg für die Gastgeber zu feiern war.
 
Herren 60: Super Start in der Verbandsliga
Am letzten Samstag starteten die Herren 60 der SPG Neuhengstett/Simmozheim als Aufsteiger in der Verbandsliga in die Tennissaison. In Bondorf trafen sie auf einen starken Gegner, der den Spielern alles abverlangte.
Nach den Einzeln war der Ausgang noch völlig offen. Thomas Brauns, Norbert Reuter und Wolfram Lachenmann hatten die Punkte für den 3:3 Zwischenstand geholt. Helmut Hauer hatte nach starkem 1. Satz leider versäumt, frühzeitig die Zeichen auf Sieg zu stellen.
Durch geschickte Aufstellung der Doppels (Rolf Gäckle/Heinz Hagedorn; Norbert Reuter/Wolfram Lachenmann; Thomas Brauns/Helmut Hauer), viel Erfahrung und Trainingsfleiß gelang es der SPG, alle Matches für sich zu entscheiden.
Mit dem 6:3 Erfolg ist der Start in der Verbandsliga ausgezeichnet gelungen.

 

Wolfram Lachenmann und Thomas Brauns punkteten im Einzel und im Doppel

 

Herren 65

Herren 65: Vizemeister in der Staffelliga
Das Team um Kapitän Jörg Koske war nach 5 Siegen und einer Niederlage punktgleich und auch nach Matches gleich mit dem TC Friolsheim. Lediglich ein einziger Satzgewinn mehr entschied die Meisterschaft zugunsten des TC Friolsheim.
Nach dessen Verzicht auf den Aufstieg ist nun dennoch der Weg für die SPG Neuhengstett/Simmozheim in die Verbandsstaffel frei.

In dieser Saison spielten bei den Herren 65: Jürgen Rastetter, Jörg Koske, Gerhard Kolb, Gerhard Stark, Rolf Gäckle,  Uli Lohrmann, Heinz Hagedorn, Helmut Gäckle, Thomas Brauns und Wolfram Lachenmann.

 

Herren 65: Leichtes Heimspiel gegen Wildbad
Beim sechsten und letzten Spieltag hatten die Herren 65 der SPG Neuhengstett/Simmozheim leichtes Spiel. Der Gegner aus Wildbad musste ersatzgeschwächt antreten und hatte gegen das eingespielte Team um  Kapitän Jörg Koske keine Chance. 
Alle Spiele gingen mit deutlichen Ergebnissen an die Platzherren. Thomas Brauns, Jürgen Rastetter, Gerhard Kolb und Heinz Hagedorn holten die Punkte in den Einzelspielen, T. Brauns/Jörg Koske und G. Kolb/H.Hagedorn punkteten im Doppel. Am Ende verbuchte man einen 6:0 Sieg  (Matches 12:0, Spiele 72:7).
Durch den deutlichen Erfolg setzt sich die SPG wieder an die Tabellenspitze und hat die Chance, am nächsten Wochenende als Meister die Saison zu beenden, falls die Konkurrenz patzt.

 

 

Jürgen Rastetter gewann sein Einzel 6:2, 6:3

 

Gut eingespielte Doppels: Gerhard Kolb/Heinz Hagedorn vorne und Thomas Brauns/Jörg Koske

 

Gute Stimmung: Gerhard Kolb, Heinz Hagedorn und die Wildbader H.P. Kränze und Apo Kacaras
 
Herren 65: Siegesserie gerissen
Am 5. Spieltag in der Staffelliga mussten die Herren 65 der SPG Neuhengstett/Simmozheim die erste Niederlage hinnehmen. Beim neuen, bislang ungeschlagenen Spitzenreiter TC Friolsheim 1 unterlagen sie knapp mit 3:3 Matches und 7:8 Sätzen.
In den Einzeln musste drei Mal die Entscheidung im Match-Tie-Break fallen. Rolf Gäckle verlor unglücklich mit 8:10, Jürgen Rastetter und Gerhard Kolb konnten sich durchsetzen. Nach dem 2:2 Zwischenstand musste die Entscheidung in den Doppels fallen. Rolf Gäckle/Gerhard Kolb gewannen souverän 6:2, 6:2. Doch leider glückte im 2. Doppel Jürgen Rastetter/Jörg Koske nicht der erhoffte Satzgewinn.

 
 
Herren 65 weiterhin Tabellenführer
Auch im vierten Rundenspiel, beim TC Sandwasen Schömberg, gelang den Herren 65 der SPG Neuhengstett/Simmozheim ein klarer 5:1 Sieg.
Die Siegpunkte im Einzel erzielten Jürgen Rastetter, Jörg Koske und Günter Hepperle, die Doppel gewannen Rastetter/Koske und Stark/Lohrmann.
Am nächsten Mittwoch, den 6. Juli, geht es zum TC Friolzheim, einem engen Mitbewerber um den Aufstieg in die Verbandsstaffel.

 
 
Herren 65 sind weiterhin erfolgreich
Die Herren 65 der SPG Neuhengstett/Simmozheim gewannen auch ihr drittes Rundenspiel am 20. Juni gegen die TA Weil der Stadt mit 3:3 Punkten und 7:6 Sätzen.
Die Siegpunkte im Einzel erzielten Wolfram Lachenmann auf Position 2 und Heinz Hagedorn auf Position 4, den dritten Siegpunkt errang das Doppel 1 (Lachenmann/Hagedorn).
Den wichtigen siebten Satzpunkt gelang dem Doppel 2 (Gerhard Stark/Helmut Gäckle).
Das folgende Spiel fand am 29. Juni beim TC Sandwasen in Schömberg statt.

 
Knapper Sieg der Herren 65
Am 2. Spieltag in der Staffelliga erzielten die Herren 65 der SPG Neuhengstett/Simmozheim einen äußerst knappen, aber umso erfreulicheren Erfolg gegen die SPG Altdorf/Hildrizhausen. 
Nach den Einzelspielen lagen die Gastgeber noch mit 1:3 zurück. Nur deutliche Siege in den beiden Doppels konnten noch die Wende bringen. 
Und genau das schafften Wolfram Lachenmann/Heinz Hagedorn und Gerhard Kolb/Helmut Gäckle. Am Ende stand es 3:3, 6:6 und 53:43 für das Team aus Neuhengstett/Simmozheim, das nach 2 Siegen nun Tabellenführer in ihrer Gruppe ist.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Es spielten: Jürgen Rastetter, Wolfram Lachenmann, Jörg-Uwe Koske, Heinz Hagedorn, Gerhard Kolb und Helmut Gäckle.
 
 
 
 
 
 

 


 

Herren 70 Doppelrunde

Herren 70 – Doppelrunde: Gruppensieger ohne Makel
Nach einer makellosen Bilanz von 5 Siegen (17:3 Matches) können sich die Herren 70 als Gruppensieger feiern lassen. Bemerkenswert ist die 8:0 Bilanz von Helmut Gäckle.

Zum Einsatz kamen in dieser Saison: Jürgen Rastetter, Gerhard Kolb, Gerhard Stark, Jörg Koske, Uli Lohrmann, Reinhard Gaiser, Helmut Gäckle, Eugen Häberle und Rudi Ertl.
 
Herren 70-Doppelrunde: Makelloser Sieg in Weil der Stadt
Die Herren 70 konnten in Weil der Stadt ihre Spielstärke erneut unter Beweis stellen. Am 4. Spieltag gewannen sie alle 4 Doppelspiele:
Die Ergebnisse:
Jürgen Rastetter/Jörg Koske  6:2, 6:2
Gerhard Kolb/Helmut Gäckle 6:0, 6:1
Uli Lohrmann/Helmut Gäckle 6:1, 6:3
Gerhard Kolb/Rudi Ertl            7:5, 6:2
Voller Einsatz bei Jürgen Rastetter und Jörg Koske

 

Herren 70 – Doppelrunde: SPG Neuhengstett/Simmozheim weiterhin ungeschlagen
Am 3. Spieltag siegten die Herren 70 in Althengstett mit 3:1.
Die Ergebnisse der Doppelspiele:
* Jürgen Rastetter/Jörg Koske 6:1 / 6:0
* Gerhard Kolb/Helmut Gäckle 6:2 / 6:0
* Jürgen Rastetter/Gerhard Kolb  6:3 / 6:1
*Gerhard Stark/Rudi Ertl  4:6 / 2:6
 
Alle Spiele fanden in freundschaftlicher Atmosphäre statt: Norbert Raimann, Günter Horn, Gerhard Stark und Rudi Ertl.

 
Herren 70 – Doppelrunde: 2. Spieltag
Herren 70 – Doppelrunde: 3:1 Sieg im Heimspiel
Auch am zweiten Spieltag konnte die SPG Neuhengstett/Simmozheim mit einem klaren Sieg gegen die SPG Gaisburg/ESV Stuttgart überzeugen.
Die Ergebnisse der Spiele:
Stark/Lohrmann 2:6 / 6:7
Rastetter/Ertl 6:1 /3:6 /10:4
Rastetter/Koske 6:2 / 6:2
Lohrmann/Gäckle 3:6 / 6:2 / 10:4
Der nächste Spieltag ist am 4. Juli in Althengstett.

 

Volle Konzentration: Gerhard Stark / Jürgen Rastetter und Rudi Ertl setzten sich im Matchtiebreak durch
 
Herren 70 – Doppelrunde: Gelungener Start
Die Herren 70 der Spielgemeinschaft Neuhengstett/Simmozheim starteten erfolgreich in die Sommerrunde.
Bei tropischen Temperaturen gelang ein 3:1 Sieg bei der TA TV Cannstatt.
Am nächsten Montag, den 27. Juni, ab 12:00 Uhr, kommt die SPG TB Gaisburg/ESV Stuttgart nach Simmozheim.
 

 

 

 

 


2015: Rolf Gäckle, Friedemann Kress, Heinz Hagedorn, Peter Quasdorf, Gerhard Stark, Reiner Rieke, Gerhard Kolb, Thomas Brauns, es fehlen: Karsten Mennerich, Uwe Jankowiak, Marko Eisenhardt